Familienforschung Grebe

Familie Grebe - eine sauerländer Familie aus dem Iran

Hier enwickelt sich  zur Zeit das Genealogieportal der Familie Grebe (Greve) aus Olpe in Westfalen.

Die bislang bekannten Wurzeln gehen zurück auf Johann Greve (* ca 1625, + 1709) und seine Ehefrau Magdalena von Berg.
Das Ehepaar bewirtschaftet nach 1652 den sogenannten Wüstenhof bei Schlade in der Pfarrei Drolshagen. Mindestens sieben überlebende Kinder sorgen dafür, dass die Nachkommen über 350 Jahre später weit verbreitet sind.. Meine Linie führt dabei über den Sohn Gördt, der in Schlade, Bauerschaft Bleche, ebenfalls Pfarrei Drolshagen, einheiratet in die Nachbarpfarrei Rhode. Hier lässt sich zunächst im Nachbardorf Waukemicke die vierte Generation nieder, um dann jeweils eine Generation später erst in Rhode direkt und anschließend in Olpe-Thieringhausen ihren Wohnsitz zu nehmen. Von mangelnder Mobilität konnte also auch in den vergangenen Jahrhunderten keine Rede sein.

Ein Blick lediglich auf die Namensträger Grebe ist natürlich unvolständig, da sie nun einen Teil der Genealogie ausmachen. Daher  ist es Ziel dieses Projektes die Vorfahren aller Familien meiner 8 Urgrosseltern auf dieser Homepage zu erfassen. E handelt sich um die Familien:

Grebe (Greve), Demerling, Holeweg, Heite, Hesse, Gipperich, Gipperich und Kleine

Zwei meiner Urgrosseletern tragen den Namen Gipperich, zudem drei meiner Ururgrosseltern. Verständlich, dass den Gipperichs somit ein weiteres besonderes Augenmerk zukommt. Zusammen mit mehreren Familienforschern aus Deutschland und den USA versuchen wir bereits seit geraumer Zeit, puzzleartig alle Gipperichzweige zusammenzufassen. Weitere Ergebnisse finden sich inoweit auf:

www.familienforschung-gipperich.eu

Das Bild einer Familie bleibt unvollständig, wenn nicht der gesamte Konext und das Umfeld mit einbezogen werden. insoweit beziehe ich nach und nach auch entferntere Famienmitglieder und deren Verwandtenkreise in die Forschungen mit ein. Mittelfristiges Ziel ist es so eine genealogisch Datenbank für den südlichen Kreis Olpe aufzubauen. Der Datenbestand umfasst derzeit ca. 6300 Personen und wird stetig ausgebaut.

Familienforschung lebt vom lebendigen und gegenseitigem  Austausch: Ihrem Interesse und Ihren Anregungen, von Kontakten, Ergänzungen und kritischen Anregungen. Insoweit wünsche ich auf der einen Seite Interesse und Freude an den Inhalten und bin gespannt auf Verbesserungsvorschläge und Ergänzungsvorschläge. Nutzen Sie insoweit das Gästebuch und das Kontaktformular.

. ..und was hat das ganze nun mit dem Iran zu tun? Die Lösung finden Sie in der Rubrik "Genetische Genealogie".

Click here to login

 

Listinus Toplisten
Last Updated Monday, 13 June 2011 15:47

News

Feb 19, 2011
Kategorie: General
Erstellt von: MartinBey
The news module was installed. Exciting. This news article is not using the Summary field and therefore there is no link to read more. But you can click on the news heading to read only this article.